Liebe, Sex und Weltrettung

Die fünf besten Bücher für die Quarant?ne

von Elisabeth Krainer
*Hinweis zu Affiliate-Links: Alle Produkte werden von der Redaktion unabh?ngig ausgew?hlt. Im Falle eines Kaufs des Produkts nach Klick auf den Link erhalten wir ggf. eine Provision.
Das ?ffentliche Leben steht wegen Covid-19 still. Ein Lichtblick: Mehr Zeit für gute Bücher. Was Sie jetzt lesen sollten, um sich ein bisschen Ablenkung vom Quarant?ne-Leben zu verschaffen? Hier entlang

Buch-Tipp 1: "Sie hat Bock" von Katja Lewina

Es gibt Dinge, die kommen im stressigen Alltag oft zu kurz. Da bietet sich die Quarant?ne an, um Vers?umtes nachzuholen: Masturbieren zum Beispiel. Wer dazu auch noch was über die weibliche Lust lernen will, sollte "Sie hat Bock" von Katja Lewina lesen. In ihrem Debüt schreibt sie ehrlich und unverblümt über guten und nicht so guten Sex, Schamhaare, Pornos und darüber, wie frei Liebe sein kann, wenn man sie nur l?sst. Schwer amüsant, informativ und eigentlich Pflichtlektüre für alle, die Sex haben (DuMont, 20 Euro).

Buch-Tipp 2: "Dschungel" von Friedemann Karig

Reisen ist jetzt erstmal nicht drin, soviel ist klar. Was hilft? Fernweh mit Reise-Literatur stillen. Friedemann Karig schickt die Leser seines Romans "Dschungel" nach Asien, wo sich der Protagonist auf die Suche nach seinem verschwunden Freund aus Kindheitstagen macht. Eine Ode an das wilde Leben und die Sch?nheit des Planeten, auf dem wir leben. Inklusive Eso-Partys, einsamen Inseln und absurden Drogentrips (Ullstein, 22 Euro).

Buch-Tipp 3: "Allegro Pastell" von Leif Randt

Wie geht Liebe im egozentrischen Millennial-Life? Wieso suchen wir uns alle selbst und was finden wir dabei? Tanja, gehypte Autorin aus Berlin, und Jerome, Web-Designer im Maintal, führen eine Fernbeziehung, die aus perfekt komponierten Nachrichten und Momentaufnahmen besteht. Leif Randt erz?hlt in drei Akten, wie sie ihre Liebe zwischen Meditation, Sex-positiven Partys und 24/7-Erreichbarkeit gestalten und sie gegen die Widrigkeiten des Lebens verteidigen – oder auch nicht. Die Liebesgeschichte wabert vor sich hin und ist gleichzeitig bezeichnend für eine Generation, die irgendwie alles wei? und trotzdem scheinbar wenig verstanden hat (Kiepenheuer & Witsch, 22 Euro).

Buch-Tipp 4: "Nerds retten die Welt" von Sibylle Berg

Drau?en fühlt sich gerade alles nach Weltuntergang an. Zum Glück hat Sibylle Berg ein neues Buch ver?ffentlicht, das Hoffnung gibt: In "Nerds retten die Welt" hat sie Interviews mit Experten gesammelt, die sie für die vorangegangene Dystopie "GRM Brainfuck" geführt hat. Die Nerds, die zur Sprache kommen, sind Experten auf unterschiedlichen Gebieten: Philosophie, M?nnlichkeitsforschung, Astrophysik, Neurobiologie. Sie geben Einblicke in Bereiche, von denen die meisten von uns wohl keinen Plan haben. Sie helfen, Systeme zu verstehen und Zusammenh?nge zu erkennen. Sie retten vielleicht nicht sofort die Welt, aber sie helfen uns, den Wahnsinn der Gegenwart besser einzuordnen (Kiepenheuer & Witsch, 22 Euro).

Buch-Tipp 5: "Taubenleben" von Paulina Czienskowski

Lois hat ein Problem. Vielleicht. Nach einem One-Night-Stand wartet sie auf einen alles entscheidenden Bluttest. Die Wartezeit wühlt einiges in ihr auf – sie sucht Halt, Sinn, N?he und Distanz, befasst sich pl?tzlich Themen, die sie ihr Leben lang vor sich her geschoben hat. Paulina Czienskowski macht Gedanken und Zweifel greifbar, die für eine ganze Generation sprechen und checkt mit leichter Melancholie, was Pose ist und was nicht. Rund um ihren Roman hat sie mit anderen Künstlern und Künstlerinnen Soundtrack und Trailer zum Buch produziert (Blumenbar, 20 Euro).

Mehr von GLAMOUR
Weitere Artikel
男女做爰高清免费视频-骚虎视频-4虎视频